HomeDie RagdollPoint RagdollsMink & Sepia Ragdolls Solid / Non-pointed RagdollsWir / KontaktÜber unsKontaktformularUnsere KatzenKater / Males Katzen / Females PointKatzen / Females Point 2Katzen / Females MinkKatzen / Females SolidCinnamonCinnamon Teil 2Ehemalige Satinova'sKater / Mortimer ehemaligKater / Males ehemaligKittenPlanung 2021Kitten 2020Erwachsene AbgabetiereMehrAbgabe InfoErnährungImpfungenFerienhaus Ribeauvillé (France)
Satinova Ragdolls
Raven des Cosmopolitains

Blue Mink   *PG-frei

Raven ist aus der wunderschönen Bretagne zu uns gekommen - ich konnte ihr einfach nicht widerstehen. 
Sie hat den typischen Charme einer Französin und dazu ein gleichermaßen temperamentvolles wie verschmustes Wesen - einfach eine traumhafte "Mademoiselle"! :)

Auch ihr Fell ist unglaublich weich und pflegeleicht, so wie ich es mir für meine Ragdolls wünsche.
 
Dass Raven kein Weiß hat, macht sie inmitten meiner hellen Pointies zu einer Ausnahmeerscheinung - und ich freue mich schon auf ihren ersten Nachwuchs!

Merci beaucoup à Delphine!
Hermine von den Sternentatzen

Chocolate Mink    *PG-frei

Hermine ist eine sehr liebe und unter meinen Katzen eher sanftere Persönlichkeit - was aber auch daran liegen könnte, dass sie sich zunächst an die Hunde gewöhnen musste und somit ihr Temperamentspotenzial noch nicht voll ausgeschöpft hat.

Ihre Pfoten sehen immer (noch!) so aus, als habe sie irgendwo herum gegraben, das finde ich unglaublich niedlich! Sie hat ein wunderschönes, schimmerndes Fell und tolle Augen, und ebenso wie Raven ist sie vollkommen ohne weiße Abzeichen. Mal sehen, das gefällt mir aktuell so gut, dass ich vielleicht bei den Minkies dabei zu bleiben versuche.

Vielen lieben Dank an Julia für die kleine Sternentatze!



IMG_8499 IMG_9635
Ich hatte sozusagen eine "Mink-Pause" in den letzten Jahren und wollte diesen Zweig der Ragdoll-Vielfalt wieder besetzen.
Ich hatte sozusagen eine "Mink-Pause" in den letzten Jahren und wollte diesen Zweig der Ragdoll-Vielfalt wieder besetzen.
                                                        Endlich wieder Minks!

Ja, ich kann es selbst kaum glauben - aber die beiden Schönheiten sind einfach so unwiderstehlich, dass mir die Entscheidung leichtfiel. Sozusagen hatte ich nämlich in den letzten Jahren eine "Mink-Pause" gemacht und wollte diesen Zweig der Ragdoll-Vielfalt wieder besetzen. "Mink" ist das englische Wort für "Nerz" - weil die Minks angeblich ein ebenso weiches und glänzendes Fell haben wie ihre Namensgeber.

Ein bisschen Genetik zum Verständnis: Ein Nerz hat natürlich in den Blutlinien der Ragdolls nichts verloren.  Bei den Ragdolls bezieht sich die Bezeichnung auf die Farbgebung. Die Minks sind insgesamt dunkler, sie haben sozusagen das "dunklere" Point-Gen, wie es auch bei den Burmesen vorkommt, allerdings ist das nur der eine Teil des betreffenden Chromosomenpaars. Der andere Teil ist das helle Point-Gen, das auch Siam-Gen genannt wird. (Hätten sie zwei dunkle, wären sie Sepias.)

Wenn also einer meiner Point-Kater der Vater der künftigen Kitten sein sollte, werden statistisch in den Würfen zur Hälfte Mink- und zur Hälfte Point-Babys geboren. Aber das ist nur Statisik - die Natur hat da mitunter ganz andere Pläne und verschiebt diese Zahlen beliebig in die eine oder andere Richtung. ;)
eine "Mink-Pause"
raven_001 raven_002