HomeDie RagdollPoint RagdollsMink & Sepia Ragdolls Solid / Non-pointed RagdollsWir / KontaktÜber unsKontaktformularUnsere KatzenKater / Males Seal & BlueChocolate & CinnamonRedKatzen / FemalesSeal & BlueChocolate & CinnamonRed & Tortie / TorbieKünftige AbgabetiereCinnamonCinnamon Teil 2Ehemalige Satinova'sKater / Mortimer ehemaligKater / Males ehemaligKittenPlanung 2021Kitten 2020Erwachsene AbgabetiereMehrAbgabe InfoErnährungImpfungenFerienhaus Ribeauvillé (France)
Satinova Ragdolls
09.04.2021 Der erste Wurf 2021

Wie die meisten schon aus meinem Whatsapp-Status wissen, hat Unicorn, das Hörnchen, inzwischen den ersten Wurf des Jahres 2021 ausgepackt. Dieser Wurf war mein persönlicher "Testwurf", d.h. da Unicorn zimtfarben ist und Dorian Chocolate, war ich neugierig, ob da etwas Zimtfarbenes rauskommt oder nicht, ob Dorian also genetisch auch Zimt-Träger (Cinnamon-Carrier auf züchterdeutsch) ist.

Und was kann ich freudig berichten? Er ist es! Damit avanciert die Chance, dass dieses Jahr noch mehr Cinnamons geboren werden, zu einem echten Favoriten. Die sind ja immer noch ziemlich selten und auch auf dem Züchter-Marktplatz heiß begehrt. Wer die Homepage kennt, der weiß, dass ich seit 2010 an dieser Farbe gearbeitet habe und erst jetzt kommen zuverlässig entsprechende Ergebnisse.

Entsprechend bleiben aus Hörnchens Wurf drei von vier Kitten in der Zucht, was bei den anderen Würfen nicht in diesem Maße stattfindet - aber auch ich bin Züchter und muss fairerweise ab und zu etwas in die Zucht abgeben, wenn ich selbst etwas bekommen möchte. Die außergewöhnlichsten Kitten bleiben allerdings hier.
IMG_8236 milkyway_kl minou_kl maddox_kl mousse_kl
MilkyWay - Kater in Chocolate Solid Bicolor - geht in eine Zucht
Maddox - Kater in Fawn oder Cream Point - unter Beobachtung
Mousse - Katze in Cinnamon Tortie Solid Bicolor - bleibt bei mir
Minou - Katze in Cinnamon Tabby Solid Mitted - bleibt in der Zucht
Mama Unicorn total zufrieden und entspannt
Weitere Kitten erwartet

Morgen in einer Woche hat Mahalo Termin, da werden noch einmal Solids und Pointies geboren werden, hauptsächlich in Black/Seal und Blue, und davon stehen auch die Kitten weitestgehend zur freien Verfügung.
Im Anschluss daran und noch vor Mitte Mai purzeln die sehnslichst erwarteten Würfe quasi einer nach dem anderen, also keine Sorge, es werden in Kürze wunderschöne Kitten verfügbar sein.


Preise 2021

Nun sollte ich fairerweise, obwohl die meisten gar nicht danach gefragt haben, auch mal etwas zum Preis eines Babys sagen.
Mit Verblüffung haben wir Züchter im letzten Jahr den rasanten Preisanstieg bei den Welpen (egal ob Katze oder Hund) beobachtet, und ihr könnt mir glauben, es fanden viele heiße Diskussionen untereinander statt, sogar länder- und kontinentübergreifend.

Ich züchte nun seit 15 Jahren und habe so etwas noch nie in dem Maß erlebt.
Letztes Jahr hatte ich im Vergleich zu den Vorjahren meine Preise konstant gelassen, musste aber zur Kenntnis nehmen, dass die Tierarztkosten in die Höhe geschnellt waren. Und die Frage einer Interessentin, weshalb ich "so billig" sei, hatte mich doch gewaltig irritiert.

Im europäischen Vergleich sind wir deutschen Züchter schon seit Jahren belächelt worden, denn in den anderen Ländern waren die Preise schon längst deutlich höher als bei uns. Ich hatte darüber ja schon berichtet.

Jedenfalls habe ich nun in Absprache mit anderen Züchtern meine Preise angepasst, weil es für niemanden von uns einsichtig ist, weshalb Rassemixe ohne Impfung zu höheren Preisen angeboten werden als unsere Tiere (mit einer überprüften genetischen Historie, Stammbaum und in tollen, ganz außergewöhnlichen Farben), und auch reißenden Absatz finden.
Zudem sind wir von verschiedenen Seiten darüber unterrichtet worden, dass es leider zurzeit Kaufinteressenten gibt, die bei seriösen Züchtern Kitten ankaufen (mit falscher Identität) und sie dann zu einem deutlich höheren Preis sofort weiterverkaufen. Ich bin normalerweise wirklich nicht paranoid, aber bei solchen Meldungen beginne ich, mir Sorgen zu machen. Auch deshalb die Anpassung, es darf sich einfach nicht "lohnen" - und sollte dennoch irgendwo im Rahmen bleiben. Außerdem würde ich gern beim Abschluss des Kaufvertrages den Personalausweis sehen, nur um sicherzugehen. Ich zeige auch gern meinen vor. ;)

Jedes Liebhaberkitten meiner Zucht wird mit zwei 4fach-Impfungen (Impfstoff Fevaxyn Quatrifel, inklusive Chlamydien) abgegeben, ist vor der Abgabe mehrfach entwurmt worden und wird mindestens zweimal (im Rahmen der Impfungen) beim Tierarzt vorgestellt. Die Abgabe erfolgt frühestens im Alter von 12 Wochen. Es besteht Kastrationspflicht bis zum 10. Lebensmonat.

Hier nun also "Butter bei die Fische": Der Preis für ein Liebhaberkitten liegt aktuell bei 1300 Euro, bei Abgabe von zwei Kitten reduziert sich der Preis pro Kitten um 100 Euro (also bei zweien um insgesamt 200 Euro). Ich behalte mir vor, Kitten im Zweifelsfall frühzukastrieren. Falls jemand sein Kitten gern von sich aus frühkastriert übernehmen möchte, möchte er mir bitte Bescheid geben. Die Kastrationskosten trägt der Käufer, außer ich habe selbst die Kastration vornehmen lassen.

Auch wenn das nun bei manchen zu einem kurzen Schlucken führt, bin ich nach wochenlanger Beobachtung des Marktes der Ansicht, dass diese Preise fair sind. Gern kann man sich durch einen kurzen Klick bei den eBay Kleinanzeigen und anderen Portalen davon überzeugen, dass ich nicht übertreibe.
Meine Kollegin in den neuen Bundesländern hatte für 1500 Euro inseriert und die Anzeige nach 3 Stunden wieder heraus genommen, weil sie sich vor Anfragen nicht retten konnte - wir waren beide leicht schockiert.

Falls nun jemand deswegen beschließen sollte, sich doch lieber anderweitig zu orientieren, kann ich das verstehen; eine kurze Rücksprache vorher wäre gut, vielleicht finden wir eine Lösung.

Falls alles beim Alten bleibt, ist keine weitere Rücksprache vonnöten. Ich teile den nächsten Wurf wieder sofort über den Whatsapp-Status mit und freue mich schon sehr darauf. :)
zurück zur Übersicht